In Kooperation mit der FH Münster, University of Applied Sciences, Fachbereich Bauingenieurwesen

Schallschutz im Hochbau

Der mehrgeschossige Wohnungsbau in Holzbauweise ist auf dem Vormarsch.

Bis vor nicht allzu langer Zeit auf geringgeschossige Gebäude begrenzt, hat mittlerweile der Wettbewerb um den höchsten Wohnturm aus Holz begonnen. Die Holz- und Trockenbaubranche ist in ihrer Öffentlichkeitsarbeit sehr aktiv, um darüber zu informieren, dass eine Vielzahl von Bauelementen und Verbindungsmitteln für einen problemlosen Bauablauf vorhanden sind, damit in kurzer Bauzeit energetisch hochwertige Gebäude errichtet werden können, und um davon zu überzeugen, dass auch der Schallschutz in diesen Gebäuden beherrschbar ist. Weil letzteres nicht ohne weiteres zutrifft, setzt sich das Seminar mit diesem Thema auseinander.

 

Es behandelt die Anforderungen an den Schallschutz im Geschosswohnungsbau und deren Beurteilung sowie schalltechnisch-konstruktive Aspekte von Wohnungstrennwänden, Geschossdecken sowie Außenbauteilen, jeweils in Massivholz,- Hybrid- und Leichtbauweise.

Referent:

Prof. Dipl.-Ing. Rainer Pohlenz

Beratender Ingenieur für Bauphysik, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schallschutz im Hochbau,

Professor für Bauphysik und Baukon- struktion em., Aachen

Datum und Zeit

Dienstag, den 08.12.2021

10.00 Uhr - 17.00 Uhr

Veranstaltungsort

FH Münster

Correnstraße 25

48149 Münster

 


Veranstalter

TAFH Münster GmbH

Hüfferstraße 27

48149 Münster

luana.sommer@ta.fh-muenster.de

www.ta.fh-muenster.de

Kosten 

pro Teilnehmer und je Seminar netto

Ganztagesseminar, 8 Unterrichtsstunden

230,00 € (zzgl. 19% Mwst.) Externe, Nichtmitglieder

205,00 € (zzgl. 19% Mwst.) Alumni, Verbandsmitglieder *

inkl. Getränke und Snacks in den Kaffeepausen


Mitglieder der Trägerverbände der DEUTSCHEN INGENIEUR- UND ARCHITEKTEN-AKADEMIE e.V. – DIAA   

   können ein Passwort erfragen bei Frau Fischer 089-57007233 um den Mitgliederrabatt zu erhalten.

Anmeldung online:    www.fh-muenster.de/fortbildungbau

Die Seminare werden als Präsenzseminare durchgeführt, sofern es das Covid-19 Infektionsgeschehen zulässt. Weitere Informationen finden Sie bei der Onlineanmeldung.

 

Alle Seminare sind bei der AKNW und der IK Bau NRW als Fortbildungsveranstaltung mit 8 Unterrichtsstunden be-antragt. Informationen zur Anerkennung bei der DENA (Energieeffizienz-Expertenliste) erhalten Sie auf persönliche Anfrage.